Datum
23 Oktober 2020 - 19:00 - 25 Oktober 2020 - 13:00
Veranstaltungsort
Referierende
Tanzgattung

Maria2020Dem getanzten Marienlob liegt das «Gebet des Herzens» zugrunde, und im Besonderen die Verehrung der Bereitschaft Marias, den Schöpfungsprozess in seiner Ganzheit in sich aufzunehmen. Ihre Gestalt vereint in sich viele Urbilder weiblicher Schöpferkraft.

Der inhaltliche Rahmen dieses Projektes ist gegeben durch ausgewählte Themen des Hymnos Akathistos und umfasst in den Meditationen in Bewegung sechs Erscheinungsformen der Maria in Gestalt der Großen Mutter mit ihren Wurzeln in den archaischen Bewegungsbildern religiöser Kunst. Als Symbolformen im bewegten Nachvollzug eröffnen sie die Möglichkeit der Erfahrung einer erneuten Einbindung in den Schöpfungsprozess. In ihrem Anliegen der Wandlung des Menschen zu dienen, orientieren sich die Bewegungen an Raumformen der sakralen Kunst und am traditionellen Kanon überlieferter Gebetsgebärden.

Durch Schritte und Meditationen in Bewegung möchte das Seminar den Inhalt des Buches "Die Große Mutter, Maria-Friedenskönigin" veranschaulichen. Das Buch mit Tanzanleitungen, DVD der Tänze und CD ist im Metanoia-Verlag www.metanoia-verlag.ch erhältlich. Es kann auch im Seminar bestellt werden und wird vom Verlag portofrei zugesendet.
Für Details und Leseprobe zur Publikation bitte hier klicken.

Referentin: Dr. Maria-Gabriele Wosien, München

Teilnahmebetrag: €160,-/ € 155,- ermäßigt mit Bildungshauscard

Organisation und Kursbegleitung: Eva Böhm

 

Veranstaltungstyp
Wochenendseminar