Datum
14 Februar 2020 - 19:00 - 16 Februar 2020 - 13:00
02 Oktober 2020 - 19:00 - 04 Oktober 2020 - 13:00
Veranstaltungsort
Referierende

Tänze und Musik der russischen Folklore sprechen ihre eigene Sprache. – Die Musik der russischen Folklore erzählt etwas über die Seele dieses Landes und lässt einen die Weite und Fülle dieser Kultur erahnen. Der Bogen spannt sich von alten archaischen Reigentänzen, über authentische Dorftänze, zu kraftvollen Kosakentänzen und choreographierten Tänzen aus den verschiedensten Regionen Russlands. Vitalität und Zartheit sind oft spannungsgeladene Pole dieser Tänze. Als eine Besonderheit werden in diesen Seminaren unterschiedliche rhythmische Stampf- und Klopfmuster mit den Füssen langsam aufgebaut und ausführlich geübt. Weiters werden die Besonderheiten des russischen Tanzstils vermittelt. Die Schönheit der russischen Folkloretanztradition eröffnet sich mehr und mehr, je intensiver man/frau sich darauf einlässt. Durch eine lange und kontinuierliche Tanzgemeinschaft ist diese Aufbauarbeit gewährleistet.

Ziel des Seminars ist die Verfeinerung von Tanzstil, Tanztechnik und die Wahrnehmung und Ausführung unterschiedlicher Raumformen, das Erlernen neuer rhythmischer Schrittmuster und improvisatorischer Elemente. Auch der Genuss an der Musik und jede Menge Spaß gehören zu diesem Seminar seit Jahren dazu. Es gibt zu den Tänzen immer ausführliche Hintergrundinformationen. Mehr darüber lesen

Referent: Hennie Konings, NL

Teilnahmebetrag:  pro Termin €150,-/ € 145,- ermäßigt mit Bildungshauscard

Organisation und Kursbegleitung: Eva Böhm

Hinweis: Tanz-und Kulturreise nach Moskau & St.Petersburg mit Hennie Konings von 20-26. Mai 2020

Veranstaltungstyp
Fortbildungsreihe
Herkunft der Tänze