Laura Shannon

Profile picture for user Laura Shannon
Beschreibung

Laura Shannon (geb. 1966) absolvierte eine Ausbildung in Interkulturellen Studien (1986) und Tanz-Bewegungstherapie (1990) und schloss vor kurzem ein Masterstudium in Mythos, Kosmologie und dem Heiligen an der Canterbury Christ Church University in England ab (2020), wo ihre M.A.-Dissertation über die esoterische Weisheit der rituellen Tänze von Frauen mit einem Prädikat ausgezeichnet wurde.

Laura wurde 1987 und 1988 an der Findhorn Foundation in Schottland und bei vielen namhaften Lehrenden in Sacred Dance ausgebildet. Heute gilt sie als eine der "Großmütter" der weltweiten Sacred-Circle-Dance-Bewegung. Seit über 35 Jahren erforscht und lehrt sie traditionelle Frauentänze aus Griechenland, Armenien und dem Balkan. Ihre Schriften über Tanz sind in zahlreichen Büchern und Zeitschriften erschienen, sie hat das Buch "String of Pearls: Forty Years of Sacred Dance in the Findhorn Community" (2011) heraus und schreibt einen regelmäßigen Blog auf feminismandreligion.com. Laura gehört seit 1998 zum Lehrkörper des Sacred Dance Department der Findhorn-Öko-Gemeinschaft, ist Gründungsdirektorin des gemeinnützigen Athena Institute for Women's Dance and Culture und wurde 2018 in Anerkennung ihres "bedeutenden und dauerhaften Beitrags zum Tanz als heilige Kunst" zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit der Sacred Dance Guild ernannt.

Lauras sorgfältige und innovative Herangehensweise an den traditionellen Tanz verbindet die Authentizität des Volkstanzes mit der spirituellen Ausrichtung der Kreistanzwelt. Sie sieht die Tänze genauso als nonverbale Sprache wie als eine Form der spirituellen Übung, die uns von den Ahninnen der Menschheitsfamilie weitergegeben wurde. Lauras wegbereitende Arbeitsweise, besonders die sorgfältige Aufmerksamkeit für Stil, Hintergrund und Symbolik, bringt allmählich die Bedeutung in den Bewegungen und die kodierte, für unser heutiges Leben immer noch relevante Weisheit ins Licht.

Traditionelle Tänze verkörpern ein altes Weltbild von Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Verehrung der Erde. Lauras Unterricht sucht das Verständnis dieses Weltbildes wiederzubeleben und gesteigerte Bewusstheit, Dankbarkeit und Freude in unseren Tanz und in unser Leben zu bringen. Indem sie aus Kulturen stammen, die historisch viele Zeiten der Wandlung überlebt haben, bringen diese Tänze uns Botschaften und Fähigkeiten, die uns liebevoll durch schwierige Zeiten führen können.

Laura fühlt sich der traditionellen Musik zutiefst verpflichtet und bringt, soweit möglich, Musiker in ihre Seminare. Sie hat an mehreren CDs mit Balkan & Gypsy Tanzmusik der Gruppe Xenos mitgearbeitet, und zusammen mit Shakeh Avanessian die CD Gorani mit traditioneller armenischer Tanzmusik produziert (Armenien, 2001). Zusammen mit ihrem Partner Kostantis Kourmadias gibt Laura Konzerte traditioneller griechischer Musik und anderer Folkmusik in Griechenland und Europa. Ihre CD, Taxidi: Traditionellen Tanzlieder aus Griechenland & Kleinasien, mit Tanzbeschreibung, erschien 2011 und ist von www.laurashannon.net bestellbar.

Laura lebt in Griechenland und in der öko-Gemeinschaft Findhorn in Nordschottland.

Für weitere informationen und für Termine außerhalb des deutschsprachigen Raumes siehe www.laurashannon.net

Neueste Blogbeiträge von Laura Shannon

Nächste Veranstaltungen

16 Nov 2021
Kurz-Workshop (bis 4 h)
03 Dez 2021
Tanzabend
05 Mär 2022
Tanzreise

Meine Gruppen

Seminarunterlagen/Videoaufnahmen für TN in Großrußbach Mai 2014
Videoaufnahmen Seminar Großrußbach