Frieden – Innenraum und Außenwelt
Eine meditative künstlerische Erfahrung mit Shura Lipovsky

Frieden – Wie tönt dieses Thema im Innenraum und wie gestaltet es sich in der Außenwelt? Damit sind die wichtigen Fragen gestellt und fängt eine innere Reise an, in einer meditativen, künstlerischen Erfahrung mit der Sängerin, Lied-Komponistin und Magid (Neu-Interpretation des alten jüdisch mystischen Wissens) - Shura Lipovsky.

"Letztendlich haben wir nur eine moralische Pflicht: große Räume des Friedens in uns zu schaffen und diese auf andere auszustrahlen. Je größer der Friede in uns sein wird, desto friedvoller wird unsere unruhige Welt werden". So schrieb die holländisch, jüdische Etty Hillesum in ihrem Kriegszeit Tagebuch (1941-1943). Ihre Aussage entspricht ebenso dem Leben und Denken von Shura Lipovsky, die sich dem Weg des täglichen Suchens nach Frieden völlig gewidmet hat.

In Shuras Kursen tauchen wir ein in Melodien ohne Worte (Nigunim), reflektieren wir den kabbalistischen Lebensbaum und die Weisheit der chassidisch/kabbalistischen Welt. Wir arbeiten mit Meditationsübungen, Tanz, Imagination und dem Singen jiddischer Lieder (oft neu von Shura geschriebene) um die eigene Komplexität der Seele auf eine neue Weise zu kennen und zu verkörpern.

Damit vermittelt Shura eine einzigartige Kombination aus mystischen Texten, seelischen Erfahrungen, Poesie und chassidischen Geschichten. Schon viele Jahre haben wir uns durch ‚live-Erfahrungen‘ in Shuras Kursen inspirieren lassen und uns damit im individuellen Friedensprozess unterstützt gefühlt.

So wurden wir zuletzt Anfang Juni im Zen Kloster Benediktushof auch dort wieder, innerhalb und außerhalb der Gruppe, dauerhaft in eine andere Schwingung zur Harmonie eingeladen.

ShuraPorträtSeit einem Jahr gibt es für Menschen, die sich für diese Art der Friedensarbeit interessieren, ein weiteres Angebot von Shura Lipovsky: Dank der Möglichkeiten, die das Internet bietet, treffen wir uns einmal pro Monat zum Workshop <Melodien für Harmonie und Frieden – Shura Lipovsky via Zoom>. Im Unterschied zu den Präsenzseminaren stehen beim Zoom-Meeting keine Tänze auf dem Programm.

Wir laden herzlich zur Teilnahme ein! Information und Anmeldung

Shura Lipovsky, Amsterdam Studium Gesang am Konservatorium (Margreet Honig), Tanzausbildung (Niederlande), Schauspielausbildung (Paris). Diplom-Psychosynthese-Therapeutin, Sängerin, Schreiberin und Komponistin Jiddischer Lieder, Tanzexpression, Magid (Kabbalistische Philosophie und Heilungsarbeit). Beschäftigung mit heilender Kraft von Klang und Bewegung. www.ShuraLipovsky.com

Ulli Bixa, Stockerau (Nähe Wien) Organisatorin/ Host des Workshops <Melodien für Harmonie und Frieden – Shura Lipovsky via Zoom> Mitbetreiberin der Tanzplattform www.choretaki.com

Dieser Artikel erschien auch in "Neue Kreise ziehen" - Fachzeitschrift für meditativen & sakralen Tanz (Heft 2-2022) zum Thema 'Shalom - Tanz als Friedensweg'